Winter in Österreich: Spannende Rahmenprogramm Ideen für kalte Tage

advertorial

Während sich langsam eine Schneeschicht über das Land legt, Feuer in den österreichischen Kaminen gemächlich vor sich hin prasselt und allmählich eine besinnliche Ruhe einkehrt, steht eines gewiss nicht still: die Tagungsbranche. 

Seminare, Workshops, Konferenzen und Brainstormings bringen Köpfe auch dann zum Glühen, wenn draußen Minusgrade herrschen. Umso wichtiger, mit spannenden Rahmenprogrammen ein Augenmerk auf das Wohlbefinden der Teilnehmenden zu legen. Denn nach einem inspirierenden Ausflug gelingt der Austausch noch besser und die Motivation unter den Gästen steigt. 

Ganz außergewöhnlich lässt sich der Winter in Österreich erleben. Wir haben ganz besondere Vorschläge für Incentives in den verschiedenen österreichischen Bundesländern.

Salzburg: Adventfahrten mit der Schafberg Bahn und der Wolfgangsee Schifffahrt

In der Kategorie „Schneeidylle“ belegt Salzburg zweifellos einen der vorderen Plätze. Bei einer Adventfahrt mit der weihnachtlich geschmückten Schafberg Bahn können sich die Gäste einer Veranstaltung davon überzeugen. Mit der festlich leuchtenden Zuggarnitur kommen die Teilnehmer auf der Schafbergalm in 1.364 Metern Höhe an, wo sie ein weihnachtlicher Adventstand mit heißen Getränken und das zauberhafte Winterpanorama des Salzkammergutes erwarten. 

Wer hingegen lieber in der Ebene bleibt, muss auf ein außergewöhnliches Erlebnis nicht verzichten: Denn eine Adventfahrt können die Teilnehmer auch mit der Wolfgangsee Schifffahrt unternehmen. Die festlichen Fahrten sind an bestimmten Tagen zwischen November und Anfang Jänner möglich. Planen Sie dafür im Idealfall mindestens zwei Stunden Zeit ein. 

Tirol: Iglu-Übernachtung und Canyoning-Tour

Tirol sorgt für das „Wunder“ in „Winterwunderland“ und lädt zu einer Iglu-Übernachtung ein. Das ist in Tirol im Alpeniglu Dorf möglich. Verschiedene Teambuilding-Aktivitäten wie Schneeschuhrennen sorgen hier für einen optimalen Ausgleich nach einer intensiven Tagung. Und anschließend übernachten die TeilnehmerInnen in den Iglu-Suiten. 

Und wenn die Nacht hell genug ist, kann die Gruppe zu einem spannenden Abenteuer im Eis aufbrechen, das den Teilnehmenden bestimmt nachhaltig in Erinnerung bleibt. Dieses Rahmenprogramm ist ideal geeignet, um ein bestehendes Team noch enger zusammenzuschweißen und für künftige Herausforderungen zu motivieren. 

Kärnten: Bock auf Rodeln

Nach der Tagung oder dem Meeting auf die Rodelpiste! Bei einer schwungvollen Rodelfahrt lassen Sie sich die Teilnehmer die frische Winterluft um die Ohren sausen. 

Auf der Kärntner Saualm, beim Skilift Eberstein, erspart man sich auch den beschwerlichen Weg auf den Berg hinauf. Hier gelangen die Teilnehmer mit Leihrodeln, die dank einer speziellen Anhängervorrichtung lifttauglich sind, mühelos per Schlepplift auf den Hügel. Dann beginnt der Spaß: Die TeilnehmerInnen sausen den Berg im rasanten Tempo hinunter! Übrigens ist das Rodeln nicht nur tagsüber möglich, sondern auch im geheimnisvollen Dunkeln: Bei einem magischen Nachtrodeln lassen sich Meetings und Tagung auf eine einzigartige Art ausklingen.

Oberösterreich: Mit dem EFATBIKE durch den Schnee

Radeln ist nur etwas für den Sommer? Wer das glaubt, wird in Oberösterreich mittels EFATBIKE vom Gegenteil überzeugt: Die Räder mit den breiten Ballonreifen machen die Fahrt über verschneite Wege und gefrorene Wiesen zum reinen Vergnügen. 

Durch das tiefe Noppenprofil und den leichten Lauf sind die EFATBIKES bei allen Schneebedingungen gut kontrollierbar und Personen aller Fitnesslevels können die geheimnisvoll eingeschneite Natur entspannt erfahren. Diese besonderen Touren werden in Windischgarsten angeboten und eignen sich am besten für kleine Gruppen bis zu acht Teilnehmenden. Die Touren dauern ca. drei Stunden Zeit. 

Direkt in der Umgebung befindet sich eine Top-Seminarlocation: die Villa Sonnwend.

Steiermark: Willkommen in der Dachstein-Gletscherwelt

Der Dachstein besticht auf 2.700 Metern mit seinen vom Schnee weichgezeichneten Kanten, einer sagenhaften Naturkulisse und einem Panorama mit Sicht bis nach Tschechien und Slowenien. 

Die Teilnehmer können hier unter zahlreichen spannenden Aktivitäten individuell auswählen: Die Dachstein-Hängebrücke, der Sky Walk, der Eispalast und die mystische „Treppe ins Nichts“ liefern jedenfalls die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Rahmenprogramm. Dabei wird schon die Auffahrt mit der Dachstein Seilbahn inklusive Gondelbalkon zu einem unvergesslichen Erlebnis. Den Geheimnissen des Dachsteins kann sowohl mit einer Kleingruppe, als auch mit einer größeren Anzahl an Teilnehmenden (bis zu 55 Personen) erkundet werden 

Burgenland: Wintererlebnis im Nationalpark Neusiedlersee Seewinkel

Das Burgenland ist nicht unbedingt für seinen Schneereichtum bekannt, doch wer denkt, ein Besuch des Nationalparks hätte deshalb keinen Reiz, der irrt. Denn nur in dieser Jahreszeit trifft man hier auf Trupps hunderter Kraniche, kann Gruppen von Blässgänsen bestaunen und dutzende weitere, seltene Tierarten erleben. 

Wer eine Veranstaltung im Burgenland plant, der sollte sich eine geführte Tour durch den Nationalpark Neusiedlersee – Seewinkel nicht entgehen lassen. Bei der ca. dreistündigen Erkundung der Natur kann auch eine große Gruppe an Personen teilnehmen: Ideal, um bei mehrtägigen Veranstaltungen Inspiration aus Flora und Fauna zu ziehen. Rund um die einzigartige Region befinden sich auch viele sehr gut ausgestattete Tagungslocations und Hotels.

Vorarlberg: Eiskanal Bludenz

Der Eiskanal Bludenz lädt zu adrenalingeladenen Fahrten mit dem Vutschko Gäste-Bob. Wo sonst die Profis trainieren und Rodel-, Skeloton-, Mono- und Zweierbob-Wettbewerbe stattfinden, können auch Laien den eisigen Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h nachspüren. Dafür stehen zwei Vutschko Gäste-Bobs zur Verfügung, mit denen Ihre abenteuerlustigen Gäste 750 Meter hinunterrasen und dabei sechs Kurven passieren. Anschließend werden Sie mit Drinks und Snacks im Bobkiosk beim Zielhaus verköstigt. 

Teambuilding für Mutige. Lassen Sie Ihre Veranstaltung im nahe gelegenen Fohren Saal stattfinden. Dort befindet sich im Fohren Center übrigens auch eine Bowling-Area und eine Laserfun-Arena, falls die Teilnehmer nicht genug von Teamaktivitäten bekommen. Wer nach der Action ein weiches Bett braucht, findet komfortable Nächtigungsmöglichkeiten im Hotel Alpstadt Lifestyle. 

Wien: Goldworkshop, Eislaufen und Weihnachtsmarkt

Auch Österreichs Hauptstadt legt sich in der kalten Jahreszeit richtig ins Zeug, um bei kürzer werdenden Tagen keine Tristesse aufkommen zu lassen: Weihnachtsmärkte, Punsch-Stände, Maronen, Duft und romantische Beleuchtung heben hier die Stimmung. 

Ein glänzendes Rahmenprogramm liefert der Goldworkshop des Schloss Belvedere: Dort lassen sich die Werke Gustav Klimts bestaunen und erfahren, wie diese in seiner goldenen Periode entstanden sind. Im Atelier experimentieren die Teilnehmerinnen anschließend mit dem eleganten Metall und veredeln ein einzigartiges Souvenir mit hauchdünnem Blattgold. 

Anschließend gibts Punsch und Handwerkskunst beim liebevoll dekorierten Weihnachtsmarkt vor dem Schloss. Wer sich gerne ins fröhliche Getümmel stürzt, sollte hingegen am Rathausplatz vorbeischauen: Eislaufbegeisterte finden dort beim Wiener Eistraum märchenhafte Eislandschaft vor, Schlittschuhe kann man vor Ort ausleihen. Wer sich nach dem Eislaufen aufwärmen möchte, findet eine Vielzahl an Glühwein- und Essensständen beim Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz.

Weitere Tipps für spannende Rahmenprogramme im winterlichen Österreich findest Du HIER 

 

Fotos:(c)Oesterreich-Werbung_Peter-Burgstaller

Ihr exklusiver Kontakt

Österreich

Gabriele Zapfe-Weissenbacher Österreich Werbung INFOS & KONTAKT

LAGE

Erschienen in

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin